10 Tipps für mehr mentale Gesundheit im Homeoffice

walk in the forest
Die Vorteile von Homeoffice liegen klar auf der Hand: Du umgehst bereits morgens den nervenaufreibenden Berufsverkehr auf dem Weg ins Büro. Du kannst dir deine Zeit frei einteilen, gegebenenfalls ein bisschen länger schlafen und in Ruhe gemeinsam mit deiner Familie frühstücken. Und du arbeitest in deinen eigenen vier Wänden und hast weniger Stress mit deinen Arbeitskollegen.

Was auf den ersten Blick zahlreiche Vorteile mit sich bringt, hat gerade während der vergangenen Monate viele Personen vor eine enorme Herausforderung gestellt. Denn wer den Spagat zwischen Pyjama und Hosenanzug schaffen, effizient von daheim arbeiten und dennoch mental fit bleiben möchte, hat sich einiges vorgenommen. 

Unabhängig von Branche, Stellung oder Aufgaben bringt die Arbeit im Homeoffice eine Vermischung privater und beruflicher Grenzen mit sich. Videokonferenzen im Wohnzimmer, Kinderbetreuung und Homeschooling neben
dem Schreibtisch und vieles mehr können zu Überforderung, Stress und Depressionen führen. Damit du die maximale Flexibilität aus dem Homeoffice für dich herausziehen kannst, zeigen wir dir hier die 10 wichtigsten Tipps, für mehr Produktivität und mentale Gesundheit im Homeoffice.  

5 Tipps für professionelle Videokonferenzen

Mental fit bleiben im Homeoffice - Die 10 Tipps im Überblick

  1. Grundbedürfnisse beachten
  2. Pyjama vs. Hosenanzug
  3. Richte deinen Arbeitsplatz ein
  4. Finde deinen Rhythmus
  5. Entwickle individuelle Routinen
  6. Trenne Privat- und Berufsleben
  7. Mache Pausen
  8. Zeige Empathie
  9. Bleibe vernetzt
  10. Mache Feierabend

Mental fit bleiben im Homeoffice

1. Grundbedürfnisse beachten

Um im klassischen Büroalltag oder in der eigenen Wohnung kreativ arbeiten und mental fit bleiben zu können, müssen gemäß des US-amerikanischen Psychologen Maslow zunächst Grundbedürfnisse wie Essen, Schlafen und Trinken gedeckt werden.

Was viele nicht beachten: Nur mit voll aufgeladenen Batterien kann dein Körper Höchstleistungen erbringen. Ein erholsamer Schlaf, regelmäßige Bewegung und frische Luft stellen dabei das Grundgerüst für einen erfolgreichen Arbeitsalltag daheim dar. Darüber hinaus solltest du auch am Schreibtisch zu Hause nicht auf gesunde Snacks, Wasser oder ein entspanntes Mittagessen verzichten.

2. Pyjama vs. Hosenanzug

Daheim zu arbeiten verleitet unter Umständen dazu, es sich gemütlich zu machen. Aber aufgepasst! Wer nach dem Aufstehen weiter auf Wohlfühlpulli und Wollsocken setzt, kommt mental gegebenenfalls nicht in den gewünschten Arbeitsrhythmus.

Zudem hinterlässt ein besonders legeres Outfit gerade bei anstehenden Videokonferenzen und Teammeetings keinen professionellen Eindruck. Finde daher ein Outfit, dass die Bresche zwischen Homeoffice und Büroalltag schafft.

 3. Richte deinen Arbeitsplatz ein

Wer daheim arbeitet, findet sich schnell zwischen Haushalts- und Büroaufgaben wieder. Nicht selten lenken hierbei ein unaufgeräumtes Wohnzimmer, spielende Kinder oder der längst überfällige Abwasch vom eigentlichen Arbeiten ab. Um das Homeoffice trotz dieser (visuellen) Herausforderungen mit Bravour zu meistern, empfiehlt es sich einen ruhigen Ort zu wählen, an dem du ablenkungsfrei arbeiten kannst.

Steht ausreichend Platz in deiner Wohnung zur Verfügung, ist es ideal, wenn du dir einen Bürobereich aufbauen kannst. Hier können Büroutensilien stehen und liegen gelassen werden. Und du musst nicht jeden Morgen von neuem Kabel verlegen oder dich auf einem provisorischen Schreibtisch einrichten. Gerade wenn es dir darum geht, deine Produktivität zu steigern, ist es wichtig, zunächst deinen Komfort zu steigern: Ein ergonomischer Stuhl beugt Rückenprobleme vor und eine gute externe Beleuchtung lässt dich nicht nur in Zoom Meetings gut aussehen, sondern löst gleichzeitig Konzentrationsprobleme. Die häufigste Ursache für Kopfschmerzen im Homeoffice liegt in einer schlechten Beleuchtung, investiere daher in eine gute und ausreichende Beleuchtung, um Müdigkeit zu minimieren und vor allem, um dein Wohlbefinden zu verbessern!

Eine einfache Lösung stellt ein LED Ringlicht dar. Mit einer Handyhalterung und einem ausziehbarem Stativ ist das Ringlicht die mobilste Variante aus unserem Sortiment, ideal geeignet, wenn du keinen festen Arbeitsplatz hast. 

Wenn du dir deinen eigenen festen Arbeitsplatz einrichten möchtest, empfehlen wir dir die Beleuchtung von Elgato. Die Elgato Beleuchtung kannst du ganz einfach per App aus steuern und somit präzise für dich nach deinen Wünschen einstellen.

Durch das besondere Opalglas sorgt das Elgato Key Light Air Licht für eine gleichmäßige Ausleuchtung und ist als moderne Schreibtischlampe auf deinem Tisch ein echter Hingucker. Bevorzugst du eher eine platzsparende Variante, bietet sich das Elgato Key Light Professional an, welches mit einer Halterung seitlich an deinem Tisch befestigt werden kann.

desk setup
Wenn es dir aufgrund deiner räumlichen Situation nicht möglich ist, einen eigenen Arbeitsplatz einzurichten oder du flexibel von verschiedenen Orten aus arbeitest, empfiehlt es sich gerade für Videokonferenzen ein virtuelles Hintergrundbild zu nutzen. Somit brauchst du dir keinen Stress um deine Umgebung zu machen und kannst deine Privatsphäre vor fremden Blicken schützen. Mit unseren modernen Homeoffice-Hintergründen kaschierst du in wenigen Klicks deine Umgebung und kannst gleichzeitig dein Unternehmen professionell und souverän repräsentieren.

4. Finde deinen Rhythmus

Gehörst du eher zu den Frühaufstehern oder fällt es dir einfacher abends zu arbeiten?

Während du im Homeoffice arbeitest, kann es förderlich für deine mentale Gesundheit sein, wenn du auf diese Dinge achtest. Solange du nicht an feste Bürozeiten, Zoom Meetings oder ähnliches gebunden bist, kannst du dir deinen Arbeitsalltag gerade im Homeoffice flexibel gestalten, wie es für dich am besten passt.

Um mental fit bleiben und auch im Homeoffice deine mentale Gesundheit erhalten zu können, sind eine gesteigerte Effektivität und das Gefühl etwas geschafft zu haben, besonders hilfreich.

 5. Entwickle individuelle Routinen

Get ready for work routine

Auch wenn du von zu Hause arbeitest, solltest du versuchen, Arbeitsroutinen zu entwickeln. Setze dir dazu klare Ziele, lege Arbeitszeiten fest und versuche deinen neuen Alltag im Homeoffice so konsequent wie möglich umzusetzen.

Sollte dich also kurz vor Feierabend noch eine E-Mail erreichen oder der Berg an zu bewältigenden Aufgaben immer noch erstaunlich hoch sein, kann es hilfreich sein sich klare Grenzen zu verdeutlichen. Anstelle von daheim Überstunden zu schieben, ist es dann an der Zeit den Computer auszuschalten und für den verdienten Feierabend vom Homeoffice ins Wohnzimmer zu wechseln.

6. Trenne Privat- und Berufsleben

Was für den klassischen Büroalltag gilt, sollte auch im Homeoffice aufrecht erhalten werden. Trenne daher Privat- und Berufsleben, um auch während der Quarantäne mental fit bleiben zu können. Versuche also nicht gleichzeitig Office Alltag und Haushalt zu schmeißen.

Versuche dir Zeit für deine beruflichen wie auch familiären Aufgaben und Aktivitäten zu nehmen. Denn wer versucht während Teammeetings, Zoom und Co. auch noch Partner und Kindern gerecht zu werden, wird schnell frustriert. Stattdessen helfen klare Trennlinien auch im Homeoffice die eigene Lebensqualität zu steigern. 

 7. Mache Pausen

Pausen sind wichtig, damit der Kopf einwandfrei funktioniert und der Körper nicht zu schmerzen beginnt. Das gilt im Büro ebenso wie im Homeoffice. Lässt daheim also die Aufmerksamkeit nach oder du merkst, wie sich dein Körper verspannt, solltest du dir eine Pause gönnen.

Dabei ist wichtig, dir bewusst zu machen, dass Pausen nicht dazu genutzt werden sollten, um anfallende Aufgaben daheim zu bewältigen. So solltest du nun weder den Abwasch machen, noch den Geschirrspüler ausräumen. Genieße stattdessen eine gute Tasse Kaffee, mache Yoga oder gehe einen Moment in den Garten, um frische Luft zu schnappen.

Besonders in Videokonferenzen sind ausreichende Pausen notwendig, um Stress und die sogenannte "Zoom-Müdigkeit" zu reduzieren:

Zoom Müdigkeit

Extra Tipp: Die Farbe Grün ist bekannt für ihre stressreduzierende Wirkung. Plane dir Zeit für Spaziergänge in der Natur ein oder stellte dir ein paar Pflanzen an deinen Arbeitstisch.

8. Zeige Empathie

So wie dein Arbeitsalltag im Homeoffice deine mentale Gesundheit beeinflusst, kämpfen auch deine Kollegen und Teammitglieder unter Umständen mit dem Versuch den Spagat zwischen Homeoffice und Büroalltag zu meistern. Nimm daher Rücksicht, gehe auf Bitten oder spezielle Fragen ein und bleibe flexibel.

9. Bleibe vernetzt

Arbeiten im Homeoffice sollte unter keinen Umständen zur sozialen Isolation führen. Stattdessen solltest du unbedingt versuchen regelmäßig mit Kollegen, Teammitgliedern und auch Vorgesetzten in Kontakt zu bleiben. 

Videokonferenzsoftware wie Zoom, Webex und Officery CONNECT sind heute nicht mehr wegzudenken.

Get ready for a video call routine

Um trotz des häuslichen Chaos an Videokonferenzen stressfrei teilzunehmen zu können, bieten sich besonders virtuelle Bürohintergründe an. Du schützt deine eigene Privatsphäre und kannst gleichzeitig einen ordentlichen und professionellen Eindruck vermitteln.

Recruiting findet nun mehr und mehr über Online-Vorstellungsgespräche statt. Besonders in einem Videointerview verläuft einiges anders und vieles kann schiefgehen. Für Online-Vorstellungsgespräche haben wir dir separate Tipps zusammengestellt inklusive einer kostenlosen Technik-Checkliste, die dir dabei helfen, im Videointerview bei deinem potentiellen neuen Arbeitgeber einen souveränen und professionellen Eindruck zu hinterlassen.

Gestalte deine virtuellen Konferenzen professioneller und nutze die verschiedenen Tools, um deine Kommunikation mit Kollegen oder möglichen Arbeitgebern möglichst einfach und effektiv zu gestalten.

Neben einem geregelten und professionellen Arbeitsalltag, kannst du während des Homeoffice so unter Umständen sogar neue Karrierechancen nutzen.

10. Mache Feierabend

Was sich einfach anhört, stellt meist die größte Herausforderung im Homeoffice dar. Was tun, wenn sich die Arbeit daheim auch nach Arbeitsende noch sichtbar häuft? Wer mental fit bleiben möchte, muss hier klare Grenzen ziehen.

Das bedeutet, dass du den Laptop auch dann ausschalten solltest, wenn der Postkorb noch nicht vollkommen leer ist. Halte deine Arbeitszeiten ein und genieße den wohlverdienten Feierabend.

Wer diese 10 Tipps beachtet, kann auch beim Arbeiten von daheim mental fit bleiben. Statt Burnout und Depressionen, bietet das Homeoffice dann sogar die Möglichkeit die eigene Lebensqualität zu steigern und unter Umständen berufliche Herausforderungen anzunehmen, die im klassischen Büroalltag undenkbar gewesen wären.