Einfaches Equipment für Videokonferenzen: Die Basics

Einfaches Equipment für Videokonferenzen: Die Basics

Begriffe wie Remote Work und Homeoffice sind heutzutage zum alltäglichen Sprachgebrauch geworden: Besonders Videokonferenzsoftwareanbieter wie Zoom, Webex, Jitsi und Officery CONNECT erfreuen sich an steigenden Userzahlen. 

Hierbei sind die Use Cases für Videokonferenzen vielfältig:

Unternehmen verwendet vermehrt Videokonferenzen für die interne Kommunikation mit ihren Teams sowie für die externe Kommunikation mit Kunden, Lieferanten und für Bewerber: Recruiter setzen auf Online-Vorstellungsgespräche, um vor allem Bewerber aus aller Welt zu recruiten. 

Im Bildungsbereich findet Homeschooling ebenfalls per Videokonferenz statt, in der die Lehrkräfte ihren Online-Unterricht übertragen, Dozenten der Universität halten ihre Online-Vorlesungen z. B. über BigBlueButton.

Um eine gelungene Videokonferenz durchzuführen und interaktiv teilnehmen zu können, ist das technische Equipment nötig. Die passende (technische) Ausstattung ermöglicht eine reibungslose Kommunikation, hilft somit gegen soziale Isolation und steigert das allgemeine Wohlbefinden. In diesem Beitrag erfährst du, welches Equipment du für eine Videokonferenz benötigst.

Inhaltsverzeichnis

Videokonferenz Equipment #1: Externe Webcam

Wusstest du, dass 80% der Kommunikation ohne Sprache verläuft? Das bedeutet, dass es mehr auf die Mimik und die Gestik, also auf den Gesichtsausdruck sowie die Körpersprache ankommt. Um für deine Gesprächspartner vom Bild her gut erkennbar zu sein, benötigst du eine Webcam. Viele Laptops verfügen zwar über eine integrierte Webcam, doch ist die Positionierung sowie die Bildqualität der Kamera nicht optimal.

Mit einer externen Webcam kannst du deine Kamera auf Augenhöhe positionieren und vermeidest den unschönen Doppelkinn-Effekt. 

Unsere Empfehlungen:

Videokonferenz Equipment #2: Beleuchtung

Die häufigste Ursache für Kopfschmerzen im Homeoffice ist eine nicht ausreichende Beleuchtung. Dies kann sich langfristig auf deine mentale Gesundheit im Homeffice negativ auswirken. 

Eine externe Beleuchtung löst nicht nur Konzentrations- und Müdigkeitsprobleme, sondern lässt dich in Videokonferenzen optimal aussehen. Wie du gut in Zoom, Microsoft Teams & Co. aussehen kannst, haben wir dir anhand von fünf schnell umsetzbaren Tipps in einem separatem Artikel zusammengefasst.

Besonders in schlecht beleuchteten Räumen oder in Räumen mit wechselnden Lichtverhältnissen ist es schwierig, ein konsistentes Bild zu erhalten. Eine externe Beleuchtung ist eine einfache Lösung, damit du ein gleichbleibendes Erscheinungsbild hast, womit du einen vertrauenswürdigeren und professionelleren Eindruck bei deinen Gesprächspartnern hinterlässt.

Eine günstige Variante stellen hierbei LED Ringlichter dar, die mit einem ausziehbarem Stativ schnell und einfach entweder auf oder neben dem Schreibtisch platziert werden können und leicht zu verstauen sind. Das LED Ringlicht kommt zusätzlich mit einer Handyhalterung und ist die mobilste Beleuchtung aus unserem Sortiment.

Wenn du dir deinen eigenen festen Arbeitsplatz einrichten möchtest und eine noch höhere Bildqualität sowie Wohlfühlatmosphäre schaffen möchtest, sind die Lichter von Elgato genau das Richtige für dich. Die Beleuchtung kann wie eine Schreibtischlampe auf deinem Schreibtisch positioniert werden oder mit einer Halterung an der Seite deines Tisches befestigt werden - in beiden Fällen ist die moderne Beleuchtung von Elgato ein echter Hingucker.

Videokonferenz Equipment #3: Virtueller Office Hintergrund

Um deine Privatsphäre zu schützen und keinen Stress mit dem Aufräumen vor einem Online-Meeting zu haben, solltest du ein virtuelles Hintergrundbild nutzen. Virtuelle Hintergrundbilder sind einfache Bilddateien, die du z. B. in Zoom, Microsoft Teams, Officery CONNECT & Co. hochladen kannst. Erfahre mithilfe unserer Video-Tutorials, wie du dein virtuelles Hintergrundbild in der Videokonferenzsoftware deiner Wahl hinzufügen kannst.

In wenigen Klickst kaschierst du deine Umgebung und kannst mit unseren individualisierbaren Hintergründen dein Unternehmen in einem modernen Office repräsentieren. Ein virtueller Hintergrund ist im Vergleich zu einem festen örtlichem Hintergrund nicht nur kostengünstiger, sondern lässt sich überall 'mitnehmen', ideal vor allem für Remote Worker und digitale Nomaden, die keinen festen Arbeitsplatz haben.

 

Hintergrundbild Zoom, Skype, Webex
Bürohintergrund Zoom, Webex, Skype
Zoom Hintergrundbild

 

Videokonferenz Equipment #4: Videokonferenzkarten

Unser Bonus-Tipp, welcher nichts mit Technik zu tun hat: Videokonferenzkarten!

Findest du dich häufig in Zoom-Meetings mit vielen Teilnehmern als Organisator oder Teilnehmer wieder, dann hast du sicherlich schon einmal folgende Situationen erlebt: Gruppendiskussionen drehen sich im Kreis, Vortragende werden durch laute Hintergrundgeräusche unterbrochen oder du verlierst als Moderator schnell den Überblick über die Wortmeldungen deine Teilnehmer.

Um die gängigsten Kommunikationsprobleme zu beheben und gleichzeitig mehr Spaß für alle Beteiligten einer Videokonferenz zu ermöglichen, haben wir den Officery GAME CHANGER entwickelt. Der Officery GAME CHANGER ist ein gebundenen Ringbuch bestehend aus 12 Moderationskarten im Postkartenformat. Teilnehmende können in der Videokonferenz einfach die passende Karte in die Webcam halten, um sich für Wortmeldungen bemerkbar zu machen.

Der Officery GAME CHANGER ist der ideale Enabler für eine effektive und gleichzeitig unterhaltsame Kommunikation und eignet sich gut für Stand-Ups, Workshops sowie Teambesprechungen.

Videokonferenzbandbreite und -software:

Egal ob du der Organisator oder Teilnehmer einer Videokonferenz bist: Deine Internetbandbreite bestimmt, ob du im Online-Meeting durchgängig aktiv teilnehmen kannst und alle Inhalte mitbekommst oder ob du außen vor bist. Falls du öfters Probleme in einer Videokonferenz hast, kann es daran liegen, dass deine Bandbreite nicht ausreicht. Ein Speedtest ermittelt, wie hoch deine Down- und Uploadrate ist.

Für Videokonferenzen variieren die Anforderungen an die Bandbreite. 

Für normale Zoom-Meetings mit mehreren Teilnehmern benötigst du je nach Bildqualität eine Rate zwischen 1,5-3MBit/s (Upload/Download). Weitere Informationen findest du hier.

Wenn du eine Videokonferenzsoftware heruntergeladen hast, achte darauf, immer die aktuelleste Version zu haben und deine Software regelmäßig zu updaten.

Erfahre in unserem Artikel "5 Tipps, für Videokonferenzen: Gut aussehen in Zoom, Microsoft Teams, Google Meet & Co." wie du dein Equipment für dein professionelles Erscheinungsbild einsetzen kannst.